In Gemeinschaft leben und wohnen am Niederrhein e.V.

Das InGe-Haus

  • Wohnen unter einem Dach
  • Jung und Alt
  • Soziale Nähe - Persönliche Freiheit
  • Gegenseitiges Geben und Nehmen
  • Gemeinsame Verantwortung
  • Für jeden Geldbeutel erreichbar

Mehrgenerationenhaus InGe

Unter diesen gedanklichen Ansätzen engagieren sich seit einigen Jahren Frauen und Männer der Städte Hamminkeln und Wesel, inspiriert und begleitet durch die Gleichstellungsbeauftragten dieser Städte, in dem Verein „InGe In Gemeinschaft leben und wohnen am Niederrhein e.V.“.

Die Motivation zu diesem gemeinschaftlichen Tun ergibt sich aus der Tatsache, dass die Menschen immer älter werden und dabei trotzdem vital bleiben, selbstbestimmt leben möchten, während die jüngere Generation zeitlich sehr eingespannt ist wegen vieler unterschiedlicher Verpflichtungen.

Zusammenleben im Sinne der InGe-Satzung bedeutet:

  • Gemeinschaftliches Zusammenleben pflegen
  • Persönlichen Austausch und gute Nachbarschaft mit allen Altersgruppen verwirklichen
  • Gegenseitige Hilfe und Unterstützung

Gemeinschaftliches Wohnen erfordert Mut! Dazu gehört die Bereitschaft Neues zu wagen. Das Spannende daran ist aktiv zu werden und mitzugestalten, zu entscheiden und mitzubestimmen, wie Sie wohnen und leben möchten. Erleben Sie, wie motivierend es ist auf ein Projekt Einfluss zu nehmen, das das eigene Leben nachhaltig verändern wird!

Wir sind nicht die Einzigen, die sich auf einen solchen Weg begeben. Aus vielen Städten sind ähnliche Projekte bekannt. Und immer sind es Menschen, die gemeinsam etwas Gutes erreichen wollen – für sich und andere.

Das erste Wohnprojekt steht in Hamminkeln.

 InGe-Haus             

Die Idee des gemeinschaftlichen Wohnens hat die Evangelische Kirchengemeinde Hamminkeln überzeugt, das Grundstück für das InGe-Haus im Zentrum Hamminkelns in Erbpacht zu überlassen.
Überzeugt vom InGe-Gedanken hat der Investor Volker Marquard das Vorhaben umgesetzt.

Die baufachliche Begleitung wurde durch das Architekturbüro DTH – Coppenrath GmbH & Co. KG geleistet.
2015 wurde das InGe-Haus bezogen. 

Der Verein InGe will weitere Projekte anstoßen und versteht sich dabei als Ideenträger. InGe will Menschen motivieren sich für gemeinschaftliches Wohnen zu engagieren.

Wenn Sie sich mit unserer Idee einer gemeinschaftsorientierten Wohn- und Lebensgestaltung anfreunden können und Freude an der Mitgestaltung  haben – sei es als Bewohner/in, Eigentümer/in oder Ideenträger/in - so haben Sie mit uns die Gelegenheit dazu!

Der Spatenstich für das erste InGe-Hause 2013

Spatenstich

Spatenstich - von links: Hanne Eckhard (InGe), Rita Nehling-Krüger (InGe/ Gleichstellungsbeauftragte Stadt Hamminkeln),Volker Marquard - Investor, Dr. Hans-Peter Schmitz (InGe), Beate Schmitz (InGe), Dr. Müller (Kreis Wesel), hinten Birgit Quenter (InGe), Heike Kemper (InGe/ Gleichstellungsbeauftragte Stadt Wesel), Anneliese Große-Holtforth - stellvertr. Bürgermeisterin Stadt  Hamminkeln, Holger Schlierf - Bürgermeister Stadt Hamminkeln

 

InGe

Haben wir Ihr Interesse
        an InGe geweckt?

Sie sind interessiert? Wenden Sie sich einfach an:

Hanne Eckhardt (Vorsitzende), Hamminkelner Landstr. 193, 46487 Wesel, Tel. 0281 / 611 91, E-Mail hanne_eckhardt@hotmail.com

Carina Beenen (2. Vorsitzende), Friedhofstr. 3, 46499 Hamminkeln, Tel. 02852 / 94297

Barbara Cornelißen, Stadt Wesel, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel, Tel. 0281 / 2032564, E-Mail barbara.cornelissen@wesel.de

Stefanie Werner, Stadt Hamminkeln, Brüner Str. 9, 46499 Hamminkeln, Tel. 02852 / 88103, E-Mail stefanie.werner@hamminkeln.de